Donnerstag, 1. Januar 2015

Ein gutes und glückliches Neues Jahr!

Ging es Ihnen auch so? Ruckzuck war 2014 vorbei. War überhaupt Zeit, Bilanz zu ziehen? Hatten wir nicht soviel mehr vor? Und wie war das mit den guten Vorsätzen? Abnehmen, gesund ernähren, mehr Sport treiben?
Seien Sie nicht zu streng mit sich selbst.Wir sind Menschen, wir machen Fehler, und wir erreichen bei weitem nicht immer die Ziele, die wir uns gesetzt haben. Vor allen Dingen gilt es, nicht frustriert zu sein. Die Aussage: Das schaffe ich doch sowieso nicht.... schadet uns uns und bringt uns nicht weiter.
Egal, ob im Sport oder im Berufsleben, scheitern und daraus lernen gehört dazu. Die Kunst ist, nicht aufzugeben und immer wieder das Beste zu versuchen!
Einfach ist das sicher nicht, und nach schweren Rückschlägen können wir schon mal kräftig in den Seilen hängen.
Gehört auch zum Leben!
Aber zurück zu den guten Vorsätzen. Je weniger es sind und je konkreter sie formuliert sind, desto besser wird die Umsetzung gelingen,
Also nicht: Ich muss abenehmen ...., sondern: Bis Ende März möchte ich drei Kilo abgenommen haben.
Nicht: Ich will mehr Sport machen ... sondern: Ab heute gehe ich walken oder joggen, und zwar immer dienstags und donnerstags direkt nach Feierabend.
Und so weiter....




Wo wir gerade bei den guten Vorsätzen sind: ich werde 2015 zweimal die Woche in diesem Blog etwas Aktuelles posten. Ausnahme: Ferien von insgesagt vier Wochen.

Allen ganz viel Schwung und gute Laune im Neuen Jahr!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen